Responsives Bild
Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
     +++  Freie Kursplätze im Oktober  +++     
     +++  Musizierstunde "Musik und Gehirn"  +++     
     +++  Herbstferien in der Musikschule  +++     
     +++  KVHS: Freie Plätze im September  +++     
     +++  Neue Zweigstelle in der Roßkaupe (SFB)  +++     
     +++  Interkulturelle Woche 2017  +++     
     +++  Umwelt schützen - E-Mail nutzen  +++     
     +++  Dozenten/in gesucht  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Musikalische Früherziehung und Musikalische Grundausbildung

"Früh übt sich, wer ein Meister werden will ..." Die Musikschule OSL bietet allen interessierten Eltern mit Kleinkindern das Ausbildungsprogramm "Musikalische Früherziehung" an. Dies ist eine Unterrichtsform, die in spielerischer Weise die Kinder mit Musik in Verbindung bringen möchte und ihnen Lust und Freude zum eigenen Musikmachen vermitteln will. Dies geschieht vor allem durch Singen, Tanzen und Spielen. Großer Wert wird auch auf das Musikhören gelegt, und es werden hier erste Versuche gemacht, Musik zu beschreiben und vor allem wiederzuerkennen.Unterricht im Fach MFE/MGA.

 

Auf das Notenlernen und auf das Notieren von Musik legen wir in den zwei Jahren der "Musikalischen Früherziehung" nicht so großen Wert, weil diese Dinge in Verbindung mit späterem Instrumentalunterricht leichter und anschaulicher gelernt werden können. Erwarten Sie also bitte nicht, daß Ihr Kind nach zwei Jahren sämtliche Noten kennt und in der Lage ist, auf dem 5-Linien-System musikalische Vorgänge aufzuschreiben. Dafür wird Ihr Kind aber über einen Schatz von Liedern und Tänzen verfügen, verschiedene Musikstücke wiedererkennen und hoffentlich lieben gelernt haben. Außerdem werden im Laufe der zwei Jahre auch die verschiedenen Instrumente vorgestellt und können von den Kindern zum Teil selbst ausprobiert werden.

 

Dieser Unterricht ist jedoch nicht an die Verpflichtung gebunden, danach die Ausbildung an einem Instrument fortsetzen zu müssen. Wir bieten im Rahmen der "Musikalischen Früherziehung" einmal wöchentlich eine Unterrichtsstunde - z.T. sogar in den Kindergärten - an, und die Kosten hierfür werden sehr gering gehalten.

 

Instrumentenkarussell

In diesem Unterrichtsfach können die Kinder jeweils für vier Wochen nacheinander im Verlaufe eines Schuljahres verschiedene Instrumente praktisch kennenlernen.

 

Berry Fuhrmann

 

Telefon: 03576 - 209806

Mobil: 0152 - 29226698

 

Ensembletätigkeit
  • Green Forest

Berry Fuhrmann

 

Yejin Lee

Mobil: 0176 - 84 80 32 69

 

Sven Irrgang

Mobil: 0151 240 633 48

 

Cristin Muschter

Mobil: 0162 56 53 635

 

Günter Häusler

 

Telefon: 035753 - 12480

Mobil: 0152 - 02629625

 

Ensembletätigkeit
  • Percussion

Günter Häusler

 

Musikalischer Werdegang

1969 - 70 Trompetenunterricht bei Herrn Schütze, 1970 - 71 Klavierunterricht bei Frau Schöbel, 1971 - 75 Spezialschule für Musik in Weimar (Schlagzeug), 1975 - 79 Studium Schlagzeug zum Orchestermusiker, 1978 - 1979 Praktikum "Bühnen der Stadt Magdeburg", 1979 - 82 Schlagzeuger / Pauker der Stadt Magdeburg, 1982 - 85 Solo Pauker "Staatliches Orchester Senftenberg", ab 1985 freiberuflicher Schlagzeuglehrer / Drummer, ab 1975 Lehrkrafttätigkeiten in Weimar, Magdeburg, Hoyerswerde, Finsterwalde, Bad Liebenwerda und Senftenberg

 

Musikalischer Tätigkeitsbereich

Schlagzeug, Percussionensemble, MFE, Chor, Orchester

 

Claudia Jaeger

 

Telefon: 03531 - 4399219

Mobil: 0174 - 1743474

 

Musikalischer Werdegang

1980 - 1986 Studium an der Hochschule für Kirchenmusik Görlitz, Abschluß als B- Kirchenmusikerin, 1986 - 1992 Kirchenmusikerin in der Gemeinde St. Nikolei in Lübbenau, 1992 Musikschullehrerin für das Unterrichtskabinett Calau, in Lübbenau für Klavier, Orgel, Blockflöte und MFE, 1995

Claudia Jaeger

 

Übernahme an die Musikschule Senftenberg, 2005 - 2007 Studium an der Universität Potsdam "Elementare Musikpädagogik"

 

Musikalischer Tätigkeitsbereich

Unterricht in den Fächern MFE, Blockflöte, Klavier und Orgel (Kirchenorgel)

 

Kerstin Koid

 

Telefon: 0351 - 3296664

Mobil: 0179 - 3451100

 

Musikalischer Werdegang

Ausbildung an der Bezirksmusikschule Erfurt, Ausbildung an der Spezialschule für Musikerziehung in Zwickau und Dresden, Studium an der Hanns-Eisler-Hochschule für Musik in Berlin, seit 1994 Instrumentallehrerin an der Musikschule OSL

Kerstin Koid

 

Musikalischer Tätigkeitsbereich

Auftritte als Solistin und im DUO VIAKOLADE, weitere Auftritte mit Schauspielern, z.B. vom Senftenberger Theater NEUE BÜHNE, regelmäßige Weiterbildungen und Teilnahmen in Wettbewerben

 

Gudrun Goßmann

 

Mail:

Telefon: 035752-2040

Mobil: 0176-99085156

Gudrun Großmann

 

Beruflicher Werdegang

Studium am Institut für Lehrerbildung Bautzen mit Abschluss als Unterstufenlehrerin mit dem Wahlfach Musik, Lehrertätigkeit in allgemeinbildenden Schulen vorrangig im Fach Musik Klassen 1- 10, seit 1990 tätig als Musikschullehrerin, 1992- 1993 berufsbegleitender Lehrgang im Fach Musikalische Früherziehung, seit 1990 Fachbereichsleiterin für Musikalische Früherziehung an der Musikschule OSL

 

Musikalischer Tätigkeitsbereich

Unterricht in den Fächern Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundausbildung, Blockflöte, Keyboard, Gitarre, Leiterin des Projektensembles Spatzenchor