Responsives Bild
Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
     +++  Honorarabrechnungen  +++     
     +++  Winterferien in der Musikschule  +++     
     +++  KVHS: Kursgutschein als Weihnachtsgeschenk  +++     
     +++  Umwelt schützen - E-Mail nutzen  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Teilnahmebedingungen (AGB)

Bedingungen für die Teilnahme an Kursen und Lehrgängen der Kreisvolkshochschule OSL

1. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt nach erfolgter Anmeldung, mit der Bestätigung der Kursdurchführung durch die
Kreisvolkshochschule Oberspreewald-Lausitz (KVHS) zustande.
Die Entrichtung des Kursentgelts ist möglich
- per Überweisung
- per Barzahlung
Über die Möglichkeit der Zahlung per Rechnung sowie durch Abbuchung (SEPA-Mandat) wird in Einzelfall anhand der jeweiligen Rahmenbedingungen entschieden.

2. Leistungen der Volkshochschule
Die Leistungen der Volkshochschule erstrecken sich auf die Durchführung von Kursen und sonstigen Veranstaltungen entsprechend der Ausschreibung. Organisatorisch bedingte Änderungen des Veranstaltungsortes, des Zeitpunkts, des Kurstermins oder Wechsel des Kursleiters sind vorbehalten.

3. Bezahlung
Das Kursentgelt ist zum Kursbeginn fällig. In Ausnahmefällen ist für die kurzfristige Anmeldung/ Teilnahme ein Nachweis der Zahlung zu erbringen.
Barzahlung ist in den Geschäftsstellen zu den Kassenzeiten in Lübbenau und Senftenberg möglich.
Mit Kursbestätigung durch die KVHS entsteht die Verpflichtung der Teilnehmer zur Zahlung des Kursentgelts. Überschreitet der Teilnehmer den Zahlungstermin, ist die Volkshochschule berechtigt, den Teilnehmer vom Besuch der Veranstaltung auszuschließen. Eventuelle Mahn- und Verwaltungskosten (auch Bankgebühren bei nicht ausreichender Kontodeckung) gehen zu Lasten des Teilnehmers.
Die Kosten für Lehrbücher, Kopien und für Verbrauchsmaterial werden vom Kursteilnehmer selbst getragen, sofern sie nicht im Kursentgelt enthalten sind.

4. Rücktritt vom Vertrag
a)  Die KVHS OSL kann Kurse/Veranstaltungen absagen, wenn die vorgegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, sowie bei Ausfall des Kursleiters oder aus anderweitig sachlich gerechtfertigtem Grund; bereits bezahlte Entgelte werden.

b) Teilnehmer können kostenfrei bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn durch schriftliche, schriftformersetzende (auch E-Mail) Erklärung vom Vertrag zurücktreten.
Bereits gezahlte Entgelte werden erstattet.
c) Bei späteren Abmeldungen werden Stornokosten in Höhe von 30 von Hundert des Kursentgelts fällig.
d)  Bei Abmeldungen nach Kursbeginn werden mit einer Stornogebühr in Höhe von 50 von Hundert fällig, bei Abmeldungen nach der Hälfte der vorgesehenen Kursen werden mit 100 von Hundert.
Eine Information an die Kursleiter oder Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung.
e)  Die KVHS hat das Recht, die Kursleitung anderen als der im Kursprogramm angegebenen Personen zu übertragen soweit hierdurch Inhalt und Qualität des Kurses nicht beeinträchtigt werden. Ein Recht zur außerordentlichen Kündigung folgt hieraus nicht
Für bereitgehaltene Veranstaltungen oder Leistungen, die vom Angemeldeten ohne die Aussprache einer Kündigung nicht in Anspruch genommen werden, erfolgt keine Entgelterstattung.

5. Studienfahrten und Reisen
Für Studienfahrten und Reisen gelten die jeweils vereinbarten besonderen Bedingungen des gewählten Reiseveranstalters. Die KVHS OSL ist kein Reiseveranstalter im Sinne des deutschen Reiserechts.

6. Besondere Lehrgänge
Gelten abweichende Regelungen, z.B. für Lehrgänge die als Auftragsmaßnahmen durchgeführt werden oder für besonders geförderte Kurse, werden diese in einem gesonderten Vertrag vereinbart.

7. Teilnehmerlisten / Teilnahmebestätigungen / Prüfungen
Die KVHS führt Teilnehmerlisten. Teilnahmebestätigungen werden auf Wunsch ausgestellt.
Kosten für Prüfungen, Zeugnisse, Zertifikate u.a. sind in den entsprechenden Kursen gesondert ausgewiesen.

8. Qualitätsmanagement
Die KVHS OSL betreibt ein anerkanntes Qualitätsmanagement. Im Rahmen dessen berücksichtigen wir gern Ihre Hinweise zu unserer Geschäftstätigkeit.

Datenschutz /-erfassung und –nutzung
Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist. Ihre für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und lediglich für die Kurs- und Zahlungs­abwicklung im erforderlichen Umfang an von uns beauftragte Dienstleister (z. B. Banken, Reiseunternehmen u. a.) weitergegeben. Adress- und Bestelldaten werden nur für eigene Marketingzwecke erhoben und verarbeitet.
Darüber hinaus sichern wir Ihnen zu, Ihre Adressdaten nicht zu Marketingzwecken an Dritte außerhalb der Landkreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz weiterzugeben.

Inkrafttreten
Diese Regelungen gelten ab dem 01.09.2014.