Responsives Bild
Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
     +++  Umwelt schützen - E-Mail nutzen  +++     
     +++  Freie Restplätze im September  +++     
     +++  Töpfern mit der Töpferscheibe  +++     
     +++  Töpfern für fortgeschrittene Anfänger/innen  +++     
     +++  Töpfern für Anfänger/innen  +++     
     +++  Ausstellung "Das, was man Leben nennt"  +++     
     +++  Sommerferien in der Musikschule  +++     
     +++  Mein Smartphone... (nur für Senioren)  +++     
     +++  Mein smartes zuhause...  +++     
     +++  Dozenten/in gesucht  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ausstellung "Das, was man Leben nennt"

Kreisvolkshochschule OSL zeigt Ausstellung über das Frauen-KZ Ravensbrück

„Das


Das, was man Leben nannte“ ist der Titel einer Ausstellung, die die Kreisvolkshochschule Oberspreewald-Lausitz vom

10.07. bis 31.08.2017

in Senftenberg zeigt.

In Dokumenten, Zeichnungen und Gedichten wird der Alltag im Frauen-KZ Ravensbrück in den Jahren 1939 – 1945 eindringlich und berührend dargestellt und „erfahrbar“ gemacht.

In Ravensbrück wurden vom Frühjahr 1939 bis kurz vor Kriegsende im Mai 1945 ausschließlich Frauen und Mädchen in mit Stacheldraht bewehrten Zäunen durch das nationalsozialistische Deutschland „in Schutzhaft“ genommen. Zwangsarbeit, medizinische Experimente und die systematische
Ermordung der Frauen waren die „Tagesordnungspunkte“ der Lagerleitung in Ravensbrück.

Die Ausstellung ist eine Arbeit der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung und befindet sich in der Jahnstraße 32 in Senftenberg, die werktäglich von 9:00 – 15:00 geöffnet ist.

Der Eintritt ist kostenlos, besondere Terminabsprachen können unter
Tel.: 03573-3637818 erfolgen.